TISCHTENNIS:

Sonderlob für Jakob Schäfer

Tischtennis

Landesliga Nordnordwest

TV Marktheidenfeld – TSV Bad Königshofen III 5:7 (18:27 Sätze). Bad Königshofens Dritte gewann zum Saisonauftakt beim TV Marktheidenfeld mit 7:5. Das TSV-Trio Jakob Schäfer, Maximilian Dreher und Josef Ort blieb ungeschlagen. TSV-Neuzugang Johannes Stumpf bezwang im vorderen Paarkreuz Wiesen und verlor im Entscheidungssatz gegen Hock.

Nachdem TSV-Routinier Josef Ort gegen Andreas Häge den siegbringenden siebten Zähler beisteuern konnte, gaben die Grabfelder noch zwei Einzel im hinteren Paarkreuz ab. Der Ex-Wohlbacher Tim Firley, der sein erstes Einzel im TSV-Trikot hauchdünn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verlor, hatte dennoch seinen Spaß mit den Jungs. „Ich hoffe, wir können alle noch ein wenig zulegen und uns in der oberen Tabellenregion festsetzen.“ Ein Dankeschön richtete der neue Spielführer an Peter Mendel, der kurzfristig aushalf. Ein Sonderlob verteilte er an Jakob Schäfer, der sich im ersten Paarkreuz zweimal durchsetzen konnte.

Punkte für Bad Königshofen III: Jakob Schäfer 2, Johannes Stumpf 1, Maximilian Dreher 2, Josef Ort 2.

Jungen 18 Verbandsliga Nord-West

TSV Bad Königshofen – TTC Bruckberg 9:3 (28:18 Sätze). Mit tatkräftiger dreifacher weiblicher Unterstützung gewann der Vorjahresmeister seinen Saisonauftakt gegen den TTC Bruckberg mit 9:3. Svenja Schirm und Lena Görs, aus der Partnerschaft mit Bad Rodach hervorgegangen und in den TSV-Jugendbereich gewechselt, feierten einen gelungenen Einstand beim TSV. Die beiden Bad Rodacher gewannen jeweils zwei Einzel. Valentina Tempcke besiegte die Bruckberger Jungen Talkovski (3:2) und Hasselbacher (3:0). Alexander Krebs, Hahn im Korb, steuerte wie erwartet drei Einzelsiege zum ersten Saisonsieg bei. (al)

Punkte für Bad Königshofen: Alexander Krebs 3, Svenja Schirm 2, Valentina Tempcke 2, Lena Görs 2.