TENNIS: LANDESLIGA MÄNNER 55

Keine Punkte, aber ein Lerneffekt für Mellrichstadt

Tennis

Landesliga Nord Männer 55, 1. Spieltag

TSV Karlstadt – TC Rot-Weiß Mellrichstadt 6:3

TSV Karlstadt – TC RW Mellrichstadt 6:3. Mit einer Niederlage startete das Mellrichstädter Männer-55-Sextett in die Übergangssaison in der Landesliga. Das Team um Mannschaftsführer Klaus Mainberger verlor in Karlstadt mit 3:6. „Trotz der Niederlage haben wir gezeigt, dass wir als Aufsteiger mithalten können. Mit mehr Glück war sogar ein 5:4-Erfolg möglich“, zeigte sich Mainberger nicht unzufrieden. „Auf jeden Fall haben wir viel gelernt.“

Besonders hob er Reinhold Hein (4) und Jürgen Braungart (5) hervor. „Reinhold spielt seit drei Jahren bei uns. In Karlstadt hat er ausgezeichnet gespielt und sein bisher bestes Match in dieser Zeit abgeliefert.“ Der Lohn für diese Top-Leistung war ein klarer Zwei-Satz-Sieg. Drei Sätze brauchte Jürgen Braungart, um den zweiten Einzelpunkt für die Rot-Weißen zu holen. „Jürgen hat sein bestes Spiel seit langem abgeliefert. Er hat sich psychisch stark und in Top-Form präsentiert“, lobte Mainberger seinen Mitspieler, der nach verlorenem ersten Satz sich den zweiten sicherte und auch den Match-Tiebreak mit 10:5 gewann.

Mit seiner eigenen Leistung war er dagegen nicht zufrieden. „Ich hatte die Partie im zweiten Satz im Griff und hätte gewinnen können, ja sogar müssen. Aber Pech und eigenes Unvermögen haben dies verhindert“, zeigte er sich selbstkritisch. Denn letztlich verlor er den Match-Tiebreak mit 6:10. Ebenfalls im Match-Tiebreak zog an Position 6 Peter Hofmann den Kürzeren. Er verlor diesen mit 5:10, nachdem er den ersten Durchgang für sich entschieden und den zweiten abgegeben hatte. „In den beiden Einzeln an den Positionen 1 und 2 waren Gustav Holzheimer und Bernd Eschenbach allerdings völlig chancenlos. Gustavs Gegner war wesentlich jünger und dadurch spritziger und Bernd konnte kein einziges Spiel für sich entscheiden.“

„In den Doppeln mussten wir nun volles Risiko gehen, um alle drei für uns zu entscheiden“, berichtete Mainberger. Doch der Schuss ging nach hinten los. Seine Mannschaft konnte nur ein Doppel durch das Duo Eschenbach/Braungart durch ein 10:5 im Match-Tiebreak für sich entscheiden. Die beiden übrigen Paarungen Mainberger/Hein und Holzheimer/Hofmann mussten die Überlegenheit der Karlstädter anerkennen und konnten keinen einzigen Satz gewinnen. (gmad)

Ergebnisse: Holzheimer 3:6, 3:6; Eschenbach 0:6, 0:6; Mainberger 6:7, 6:1,6:10; Hein 6:4, 6:1; Braungart 4:6, 6:4, 10:5; Hofmann 6:4, 4:6, 5:10; Mainberger 5:7, 2:6; Holzheimer/Hofmann 4:6, 3:6; Eschenbach/Braungart 7:6, 0:6, 10:5.