FUßBALL: B-KLASSE RHÖN 3

Die starken Schlussminuten der SG Stockheim

Joshua Türk (rechts) und die SG Stockheim wahren nach dem 5:1-Sieg bei der SG Brendlorenzen/Windshausen I den Anschluss an das Spitzenduo. Foto: Anand Anders

Fußball

B-Klasse Rhön 3

Unsleben/Wollbach II – Mellrichst. II/Frickenhau. II 2:1
Eußenhausen/Mühlfeld II – FC Bayern Fladungen II 1:2
Brendl./Windsh. II – Stockh. I/Bast. II/Ost. II/Willm. I 1:5
O'elsbach/O'-U'waldb. II – Hend.-Sondh./Gr. II 3:2
SG Heustreu/Hollstadt II – SG Salz/Mühlbach III abg.

1. (1.) Leutershausen I/Burgw. II 14 12 2 0 76 : 6 38
2. (2.) SG Unsleben/Wollbach II 15 12 2 1 46 : 19 38
3. (3.) Stockh. I/Bast. II/Ost. II/Willm. I 14 11 0 3 49 : 23 33
4. (4.) SG Eußenhausen/Mühlfeld II 15 8 1 6 40 : 35 25
5. (5.) Brendlorenzen/Windsh. II 14 6 4 4 36 : 23 22
6. (6.) Mellrichst. II/Frickenhau. II 14 6 1 7 31 : 36 19
7. (8.) SG O'elsbach/O'-U'waldb. II 14 6 1 7 37 : 44 19
8. (7.) SG Salz/Mühlbach III 13 6 0 7 39 : 45 18
9. (10.) FC Bayern Fladungen II 15 4 0 11 24 : 46 12
10. (9.) SG Heustreu/Hollstadt II 13 3 1 9 15 : 53 10
11. (11.) Herschfeld II/Rödelmaier II 13 2 0 11 21 : 46 6
12. (12.) Hendungen-Sondh./Gr. II 14 1 2 11 17 : 55 5

SG Brendlorenzen/Windshausen II – SG Stockheim I/Bastheim-Reyersbach II/Ostheim II/Willmars I 1:5 (0:1). Das sieht nur auf den ersten Blick nach einer klaren Angelegenheit aus. Bis zur 85. Minute lag eine Überraschung in der Luft. Bis dahin stand es 1:1, ehe der Hausherr nach dem 1:2 zusammenbrach und am Ende deutlich unter Wert geschlagen wurde. Michael Dietz aus dem Hausherren-Lager bescheinigte seiner Mannschaft, die ohne etatmäßigen Keeper antreten musste, große Einsatzfreude. „Bis zur 85. Minute waren wir auf Augenhöhe“, sagte Dietz. Die ambitionierte SG Stockheim habe zwar mehr Ballbesitz gehabt, „aber wir haben genau so gute Chancen wie der Gast besessen.“

Das 2:1, das dem Gastgeber schließlich das Genick brach, resultierte aus einem herrlichen 30-m-Schuss von Timo Röder in den Winkel. „Nach dem 2:1 haben sie uns dann in den letzten Minuten richtig schön ausgekontert.“ Damit untermauerte die SG Stockheim ihre Ansprüche auf einen der ersten zwei Plätze, die den Aufstieg in die A-Klasse bedeuten.

Tore: 0:1 Julian Storath (35.), 1:1 Benedikt Müller (66.), 1:2 Timo Röder (85.), 1:3, 1:4 Niklas Trabert (86., 89.), 1:5 Julian Stapf (90).

SG Unsleben/Wollbach II – SG Mellrichstadt/Frickenhausen II 2:1 (2:0). Die zweite Mannschaft der SG Unsleben/Wollbach hat den Aufstieg in die A-Klasse weiter fest im Blick. Eine Woche nach dem 1:1-Unentschieden gegen Tabellenführer SG Leutershausen I/Burgwallbach II besiegte das Team von Trainer Markus Muth die SG Mellrichstadt/Frickenhausen mit 2:1 (2:0) und hält den ärgsten Verfolger SG Stockheim dadurch auf Distanz. „Unser Sieg war verdient, auch wenn wir taktisch nicht so gut gespielt haben wie vor einer Woche gegen Leutershausen. Die Einstellung und der Kampfgeist haben aber gepasst“, bilanzierte Muth.

In den ersten 45 Minuten tat sich lange Zeit relativ wenig auf dem Sportplatz in Wollbach. Beide Teams standen in der Defensive gut, sodass zunächst kaum Torchancen zu Stande kamen. Mit der ersten Gelegenheit des Spiels gingen die Hausherren dann aber gleich in Führung. Marvin Geisler setzte sich auf der linken Seite durch, drang in den Strafraum ein und wurde dort zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alexander Hahn sicher. Kurz vor der Pause nahm die Partie dann kurzfristig richtig Fahrt auf. Zunächst war Gäste-Keeper Fabian Schlund bei einem missglückten Klärungsversuch eines Abwehrspielers noch auf dem Posten (41.), zwei Minuten später war er im Eins gegen Eins gegen Alexander Hahn dann aber machtlos. Hahn verpasste kurze Zeit später das vorentscheidende 3:0, als sein Schuss gegen den Pfosten klatschte.

Doch auch Mellrichstadt/Frickenhausen II kam vor der Pause noch zu zwei Gelegenheiten, bei denen Hausherren-Keeper Fabian Schmidt allerdings nicht eingreifen musste. Kurz nach dem Seitenwechsel war er dann aber auf dem Posten und parierte einen 20-Meter-Schuss von Emil Schneider. In der Folge waren die Gäste zwar bemüht, zwingende Torchancen sprangen aber nicht heraus. Auf der Gegenseite schloss Unsleben/Wollbach II seine Konterchancen zu überhastet ab, sodass es in der Schlussphase doch noch einmal spannend wurde. Nachdem Emil Schneider ein Missverständnis in der Gastgeber-Defensive ausgenutzt hatte (87.), warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, weitere Chancen gab es allerdings nicht. „Am Ende haben wir uns das Leben unnötig schwer gemacht. Mellrichstadt/Frickenhausen II hat aber auch ein gutes Spiel abgeliefert“, sagte Muth. (fka)

Tore: 1:0, 2:0 Alexander Hahn (18./Foulelfmeter, 43.), 2:1 Emil Schneider (87.).

SG Eußenhausen/Mühlfeld II - FC Fladungen II 1:2 (0:2). Dass die Zweitvertretung aus Fladungen drei Punkte in Mühlfeld holte, lag vor allem an einem überragenden André Weiss. Der Schlussmann der Gäste glänzte einige Male durch exzellente Paraden und war somit maßgeblich am 2:1-Erfolg gegen die SG Eußenhausen/Mühlfeld II beteiligt. Die Fladunger legten in der vierten Minute das Fundament für ihren Erfolg. Martin Faulstichs Schuss aus 20 Metern wurde von einem Verteidiger der Gastgeber unglücklich abgefälscht und erwischte damit SG-Keeper Michael Eppler auf dem falschen Fuß.

Für den Ausbau der Führung sorgte Simon Köhler (39.). Nach einem abseitsverdächtigen Pass schob er zum 2:0 ein. Doch die Heimmannschaft war keineswegs das schlechtere Team. Sie erarbeitete sich einige Chancen, doch an Weiss war an diesem Tag kein Vorbeikommen. Auch Andreas Merkel schaffte es mit einem klasse Flachschuss aus 15 Metern nicht, den Ball in den Maschen unterzubringen. „Solche Paraden habe ich in unserer Klasse noch nie gesehen. Echt klasse, dieser André Weiss“, war SG-Sprecher Georg Breunig beeindruckt. In der 65. Minute war Weiss dann aber doch einmal geschlagen. Nach einer Ecke köpfte Uli Ussat aus sieben Metern flach ins Eck ein. Doch auch das half nichts mehr. Die Fladunger gewannen am Ende mit 2:1. „Die Gäste waren im Mittelfeld durch die Spieler von der ersten Mannschaft einfach besser besetzt. In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich besser, konnten aber nur ein Tor erzielen. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, lautete Breunigs Fazit. (fka, phü, pwo)

Tore: 0:1 Martin Faulstich (4.), 0:2 Simon Köhler (39.), 1:2 Uli Ussat (65.).

Außerdem spielten

SG Oberelsbach/Ober-Unterwaldbehrungen II – SG Hendungen-Sondheim/Gr. II 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Lukas Büttner (5.), 2:0 Moritz Klett (41.), 2:1 Steffen Scholz (44.), 2:2 Nico Schmidt (55., Elfmeter), 3:2 Lukas Büttner (69.).