FUßBALL:

Corona in Abtswind: Keine Auswirkungen auf den SV Rödelmaier

Es hätte der Höhepunkt dieses Fußball-Herbstes in Abtswind werden sollen: das Bayernliga-Derby gegen den Würzburger FV. Doch seit Donnerstagabend steht fest: Es wird kein Spiel an diesem Samstag geben. Der Verein selbst hat die Partie abgesagt: wegen eines akuten Corona-Falls. Wie es in einer Online-Meldung auf der Webseite des TSV Abtswind heißt, wurde ein Spieler der zweiten Mannschaft positiv auf das Sars-CoV2-Virus getestet. Der betroffene Spieler habe leichte Symptome und befinde sich – ebenso wie alle Personen, mit denen er in Kontakt stand – in häuslicher Quarantäne.

In Rödelmaier nicht mitgespielt

Der erkrankte Spieler zählte am vergangenen Samstag nicht zu der Abtswinder Mannschaft, die sich im Toto-Pokal mit 2:1 beim SV Rödelmaier durchsetzte. Erst „im Nachlauf der Partie hatte er Kontakt zu zwei Spielern, die in Rödelmaier gespielt haben“, sagte TSV-Sprecher Alexander Rausch auf Nachfrage dieser Redaktion. Insofern sollte der Fall auch keine Auswirkung auf die Rödelmaierer Fußballer haben. Das glaubt auch SVR-Pressesprecher Mike Seidler: „Bei uns hat sich aus Abtswind keiner gemeldet in dieser Woche.“

Der TSV Abtswind steht nach eigenen Angaben in engem Austausch mit den örtlichen Gesundheitsbehörden sowie den Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbandes. Aus Sicherheitsgründen mussten offenbar auch sämtliche Spieler der ersten Mannschaft zum Corona-Test. Aufgrund mehrerer Kreuzkontakte des infizierten Spielers hat der TSV Abtswind nicht nur das Spiel der ersten Mannschaft, sondern vorsorglich auch die für Sonntag angesetzte Partie der zweiten Mannschaft in der Kreisliga abgesagt. (elz, dr)