FUßBALL: REGIONALLLIGA BAYERN

Steffen Behr wie einst Gerd Müller

Sein Last-Minute-Tor beschert dem TSV Aubstadt in Bayreuth den Ausgleich und verdienten Punktgewinn
TSV Aubstadt
Fußball Regionalliga Bayern SpVgg Bayreuth – TSV Aubstadt 2:2 (1:0) Eine Woche vorher gingen die Spieler des TSV Aubstadt nach dem 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg II wie gefühlte Verlierer vom Platz, hatten gerade in der 91. Minute ihre Führung durch einen abgefälschten Freistoß noch hergeben müssen. Diesen Samstag wäre beinahe die nächste, noch größere Enttäuschung fällig gewesen. Es stand 2:1 für die SpVgg und es lief schon die zweite Nachspiel-Minute. Dann taten sich der Außenverteidiger Steffen Behr und Glücksgöttin Fortuna zusammen. Nach einer Thomann-Flanke wurde Behrs Kopfball abgewehrt. Behr saß ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de
  • Das große Nachrichtenportal in der Rhön
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Warum kann ich nicht weiterlesen?