KEGELN UNTERFRÄNKISCHE MEISTERSCHAFT

Zwölf Punkte bringen den Sieg

Die unterfränkischen Meister im Kegeln kommen aus Bad Neustadt: Bei den Frauen siegte Kathrin Klose (Unter Uns, links), bei den Männern setzte sich Manuel Büttner (SV Herschfeld) durch. Foto: Christian Hüther

Unterfrankens beste Kegler kommen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld. Bei den Bezirksmeisterschaften in Karlstadt setzten sich bei den Frauen Kathrin Klose und bei den Männern Manuel Büttner durch. Jonas Schmitt holte in der Konkurrenz U23 männlich die Bronzemedaille. Klose und Büttner haben sich damit direkt für die bayerischen Meisterschaften am 13./14. April in Straubing qualifiziert.

Klose mit Bestmarke in der Quali

Kathrin Klose vom Bayernligisten Unter Uns Bad Neustadt dominierte den zweitägigen Wettbewerb von Beginn an. Sie setzte schon in der Qualifikation mit 577 Holz die Bestmarke und hatte im Viertelfinale beim 4:0 (547:456) gegen Ute Pfaff keine Probleme. Im Viererfinale gewann sie zwei der vier Durchgänge und sammelte zwölf Punkte. Einen halben mehr als die Karlstädterinnen Jennifer Weiß. Die hatte ihre Leistungen bereits im Vorhinein erbringen dürfen, kegelte sie doch am Wochenende mit ihrer Mannschaft um den Aufstieg in die Bundesliga.

Die Qualifikation überstanden hatten auch Theresa Popp (Unter Uns Bad Neustadt) und Ellen Reinhard vom TSV Großbardorf. Popp scheiterte im Viertelfinale mit 1:3 (540:549) gegen die spätere Dritte Daniela Interwies. Reinhard unterlag 1:3 (521:536) gegen Barbara Pfuhlmann.

Büttner sammelt zwölf Punkte

Manuel Büttner sicherte sich in der Qualifikation mit 579 Holz den dritten Platz und traf im Viertelfinale auf Michael Hunger. Den besiegte er mit 3:1 (575:542). Im Viererfinale gewann der Spieler des Bayernligisten SV Herschfeld zwei der vier Sätze. Das brachte ihm zwölf Punkte ein. Daniel Eberlein wurde mit elf Punkten Zweiter, Wolfgang Sturm mit neun Punkten Dritter.

Als Sechster der Qualifikation schaffte Jonas Schmitt (509) vom Keglerkranz Heustreu den Sprung ins Viertelfinale, wo er sich mit 3:1 (532:522) gegen Pascal Österling durchsetzte. Im Viererfinale holte er zehn Punkte. Genauso viele wie Sven Haderlein. 554 Holz brachten dem die Silbermedaille, Schmitt wurde mit 552 Holz Dritter.

Auszug aus der Ergebnisliste

Frauen, Viererfinale: 1. Kathrin Klose 12 Punkte/574 Holz; Viertelfinale: Theresa Popp 540; Ellen Reinhard 521; Qualifikation: Bettina Behr 508; Silke Löhler 480.

Männer, Viererfinale: 1. Manuel Büttner 12 Punkte/583 Holz; Qualifikation: Torsten Frank 540; Sebastian Dieterich 526; Stefan Benkert 522; Markus Muth 513; Andreas Müller 511.

U23 männlich, Viererfinale: 3. Jonas Schmitt 10 Punkte/552 Holz. (dr)

Dritter bei der U23: Der Heustreuer Jonas Schmitt. Foto: KV Karlstadt