KEGELN BAYERNPOKAL

Pfister und Schneider knacken die 600er Marke

Der SKV Bad Neustadt errang beim Bayernpokal in München bei den Senioren A den 2. Platz. Von links: Edgar Schneider (TSV Maßbach), Karl-Heinz Bach (SV Herschfeld), Andreas Pfister (TSV Hollstadt), Ulrich Hümpfner (SV Herschfeld) und Ralf Hümpfner (KC Sulzfeld). Foto: SKV Bad Neustadt

Kegeln (phü)

Bayernpokal, Senioren A Halbfinale

SC Vöhringen – SKV Bad Neustadt 3:3 (2195:2193/7:9 SP). Mit Platz zwei kehrte der SKV Bad Neustadt von der Bayernpokal-Endrunde der Senioren A aus dem MKV-Sportkegelzentrum an der Säbener Straße aus München zurück. Nach dem Halbfinal-Krimi mit Happy-End gegen den SC Vöhringen war der favorisierte KV München im Endspiel dann für das Bad Neustadt-Team zu stark.

Der Kampf gegen den SC Vöhringen hatte es in sich, letztlich gab bei einem 3:3-Endstand das Satzpunkte-Verhältnis von 9:7 den Ausschlag zugunsten von Bad Neustadt. Ralf Hümpfner glänzte im Duell der Besten mit 573 Holz und bezwang Helmut Ullbrich (567) mit 2,5:1,5 SP. Andreas Pfister hielt bei 2:2 SP seinen Kontrahenten Peter Häfele aufgrund des besseren Gesamtergebnisses (560:540) in Schach. Dabei lag Pfister schon 0:2 hinten, steigerte sich aber gewaltig und überragte im vierten Durchgang mit 171 Kegel.

Den dritten Mannschaftspunkt (MP) steuerte Karl-Heinz Bach bei, der Uwe Heitner mit 3:1 SP und 540:527 Kegel bezwang. Dagegen hatte Edgar Schneider mit 1,5:2,5 SP (520:561) das Nachsehen. Schneider fand gegen den stark aufspielenden Klaus Allgaier (1,5:2,5 SP sowie 520:561 Holz) nicht zu seinem Spiel. Durch eine Leistungssteigerung im dritten und vierten Satz errang Edgar noch 1,5 Satzpunkte für die Mannschaft. Das war wichtig, weil der MP zwar an Allgaier ging und auch zwei weitere Punkte für das bessere Gesamtergebnis (2195:2193 Holz) an Vöhringen. Aber das Satzpunkte-Verhältnis von 9:7 bescherte den Einzug ins Finale.

Finale

KV München – SKV Bad Neustadt 4:2 (2432:2232/11,5:5,5). Im Finale bestach der KV München durch eine starke mannschaftliche Geschlossenheit. Nicht wiederzuerkennen erwischte Ralf Hümpfner vom SKV Bad Neustadt gegen Michael Klopp einen rabenschwarzen Tag. Mit 0:4 SP und 488:601 Kegel ging der erste Punkt ganz klar an München. Motiviert bis in die Haarspitzen, hoch konzentriert und mit persönlicher Bestleistung von 602 Holz erkämpfte sich Andreas Pfister an Position zwei gegen Michael Altmann (596) in einem hochklassigen und spannenden Spiel mit 3:1 SP den ersten MP für Bad Neustadt.

Karl-Heinz Bach bestätigte sein Vortagesergebnis mit 540 Holz, jedoch blieb er gegen den amtierenden bayerischen Meister Herbert Wagner (631 Kegel – Tagesbestleistung) mit 0:4 SP chancenlos. Ebenfalls mit persönlicher Bestleistung und gut aufgelegt präsentierte sich Edgar Schneider. Trotz weniger Holz (602:604), aber 2,5:1,5 SP erkämpfte er gegen Dietmar Gäbelein den zweiten Mannschaftspunkt. Das insgesamt aber klar bessere Gesamtresultat (200 Holz mehr) bescherte dem Favoriten zwei weitere Punkte zum 4:2-Sieg. „Wir freuen uns aber auch über die Silbermedaille“, so Edgar Schneider.