Braidbach

Edgar Johannes' Familie ließ sich zum 80. trotz Corona viel einfallen

Edgar Johannes aus Braidbach feierte am Dienstag, 19. Mai, seinen 80. Geburtstag. Wegen der Corona-Krise zwar im kleineren Rahmen und mit Sicherheitsabstand, aber seine Familie ließ sich einiges einfallen. Auch der Bastheimer Bürgermeister Tobias Seufert kam zum Gratulieren. Mit ... Foto: Elke Straub

Der 80. Geburtstag von Edgar Johannes aus Braidbach sollte groß gefeiert werden. Die Einladungen waren schon gedruckt, über 70 Gäste hätten in seiner Werkstatt und in einem extra aufgestellten Zelt den am 19. Mai 1940 geborenen Jubilar hochleben lassen können. Doch in der Corona-Krise ist ein Fest in dieser Größe unmöglich. Seine Kinder, Verwandtschaft, Nachbarn und Freunde machten dennoch den Tag für ihn zu einem besonderen Erlebnis. Und das unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Die Planungen für die Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag starteten schon vor einem Jahr. Vor sechs Monaten wurden die Ideen konkreter, Einladungen wurden gedruckt und eine große Feier wäre ganz im Sinne von Edgar Johannes gewesen. Wie seine Tochter Elke Straub im Gespräch mit dieser Redaktion erklärte, war ihr und ihren drei Geschwistern Ottmar, Ewald und Albert Johannes schon Anfang April klar, dass es wohl nichts damit werde. "Aber der Papa hatte damit noch nicht abgeschlossen. Er war der Meinung, eventuell ändert sich da noch etwas", berichtete sie.

Den 80. Geburtstag gar nicht zu feiern, war auch keine Option

Aber wegen der Corona-Krise gar nicht zu feiern, war für seine vier Kinder auch keine Option. Also tauschten sie sich ab etwa Mitte April über Telefon und in der "Millers-Gruppe" aus. Miller ist der Geburtsname ihrer Mutter Renate und in der Gruppe ist die ganze Familie versammelt. Voraussetzung für alle ihre Ideen: Abstandsregeln einhalten! "Ein Gedicht vortragen war von Beginn an geplant, auch ein Vorbeifahren in Autos und dabei hupen war eine Möglichkeit", sagte Straub. Jedoch fand das seine Frau Renate, mit der Edgar Johannes seit 56 Jahren verheiratet ist, zu viel. Sie war zu großen Teilen über die Planungen informiert, jedoch nicht über alle Details. Also wurde das verworfen.  

Mit seiner Frau Renate ist Edgar Johannes seit mittlerweile 56 Jahren verheiratet. Foto: Elke Straub

Ottmar Johannes kam auf die Idee, einen Film zu machen, damit auch die weit verstreute Verwandtschaft, die wegen Corona oder aus anderen Gründen nicht anwesend sein konnte, auf diesem Wege gratulieren konnte. Er schnitt viele Einzelvideos zu einem Film zusammen, 25 Minuten lang. Mit der Zeit liefen immer mehr Ideen ein, der Tag nahm trotz Corona Form an. Die Enkel bemalten und beschrifteten Plakate, die sie zur Straße hin aufhängten. 

Nach einem Radiobeitrag mit Gratulationen war Edgar Johannes baff

"Die Planung vor ihm geheim zu halten, war nicht so schwer. Aber er hat sicher schon geahnt und auch gehofft, dass etwas gemacht wird. Er kennt uns ja und weiß, dass wir so Typen sind, die dennoch sicher irgendetwas geplant haben", sagte Straub. Sohn Ottmar zeigte den Film mit den Gratulationen schon am Dienstagvormittag. "So nach dem Motto 'Danach kommt nichts mehr, die Grüße gibt es nur auf diese Art'", erzählte seine Tochter. Doch das war es noch nicht. Gegen Mittag und am Nachmittag trudelte ein weiterer Teil der Familie ein.  

Sohn Ottmar Johannes hatte einen 25 Minuten langen Film mit Glückwünschen zusammengeschnitten. Mit auf dem Bild ist Enkel Pascal. Foto: Elke Straub

Edgar Johannes mag Schlagermusik. Deswegen hatte Sohn Ewald die Idee, eine Gratulation per Radio zu senden. Zum Musikgeschmack des Vaters passend kontaktierte er den Sender "Radio Schlagerparadies". Bei der Hochzeit von Ewald Johannes' Tochter hatte er schon einmal mit dem Radiosender zu tun, deswegen wusste er, wie das Ganze abläuft. Um 17.15 Uhr holte Ewald seinen Vater von draußen zum Radio. "Er hat gehorcht und geschmunzelt. Er war erst einmal baff", berichtete Straub über die Reaktion ihres Vaters.

Nachbarn und Freunde versammelten sich und sangen gemeinsam drei Lieder

Kurz vor 18 Uhr stellte sich Straub mit ihrer Tochter Michelle vor das Anwesen und sie trugen über ein Mikrofon ein Gedicht vor. Darin erklärten sie, dass er trotz Corona nicht traurig sein solle, da er noch seine Frau habe, er könne noch nach draußen in den Garten gehen und es seien viele Leute für ihn da. Sobald Michelle übernahm, war das das Stichwort für Nachbarn und Freunde, die sich bis dahin noch nicht gezeigt hatten. Aus allen Richtungen kamen sie zum Hof. Sie sangen gemeinsam drei Lieder und prosteten ihm in Sicherheitsabstand zu. Die Enkel hatten Häppchen und Getränke verteilt. Viele kamen später noch etwas näher zu Edgar Johannes hin, richteten Glückwünsche aus und überreichten Geschenke. 

Um 18 Uhr kamen noch Nachbarn und Freunde zum Anwesen von Edgar Johannes, um ihm zum 80. Geburtstag zu gratulieren. Ein für ihn überwältigender Moment, er wusste zuvor nichts davon. Hier überreicht Nachbarin Michaela Reinhart ein Geschenk.  Foto: Elke Straub

"Als die ganzen Nachbarn und Freunde vor dem Hof standen, war das für ihn am überwältigsten. Mit so vielen Leuten hatte er doch nicht gerechnet", erzählte Straub. "Da war er so richtig baff." Sie übergab ihrem Vater das Mikrofon und er war zunächst einmal sprachlos. Nach ein paar stillen Momenten bedankte er sich bei allen Anwesenden und bedauerte noch einmal, dass wegen "Cora", wie er zu Corona sagt, keine große Feier stattfinden könne. 

Der Wunsch nach einer großen Feier könnte doch noch wahr werden

Unter den zahlreichen Gratulanten war ebenfalls der neue Bastheimer Bürgermeister Tobias Seufert, der aus Braidbach stammt. Auch er richtete seine Glückwünsche aus und gratulierte ihm. Jedoch nicht mit einem Handschlag, sondern - an Corona angepasst - durch eine Berührung der Ellenbogen.

Zum Abschluss eines für Edgar Johannes besonderen Tages spielte Sohn Albert Johannes noch auf seiner Gitarre und sang mit seiner Frau Sabine einige Lieder. Das jedoch schon wieder im kleineren Kreis. 

Sohn Albert Johannes (rechts) spielte zum Abschluss des Tages auf der Gitarre und zusammen mit seiner Frau Sabine sangen sie für den Jubilar einige Lieder. Foto: Elke Straub

Aber möglicherweise kann der Wunsch von Edgar Johannes nach einer großen Feier später im Jahr doch noch wahr werden: Seine Frau Renate wird im August ebenfalls 80 und, falls es die Gegebenheiten zulassen, werden dann die beiden Geburtstage eben zusammen gebührend gefeiert.