Rhön-Grabfeld

Wofür der Landkreis Rhön-Grabfeld den "Goldenen Internetpreis" erhalten hat

Projektleiterin Veronika Enders von der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landratsamt Rhön-Grabfeld freut sich mit Roland Mai, dem Leiter des BayernLab Bad Neustadt, über die Auszeichnung Goldener Internetpreis 2021 (Foto: Melanie Hofmann/Landkreis Rhön-Grab... Foto: Melanie Hofmann/Landratsamt

Große Freude im Landratsamt. Der Landkreis Rhön-Grabfeld ist im Rahmen des 13. Deutschen Seniorentages mit dem "Goldenen Internetpreis" 2021 ausgezeichnet worden. Die Tabletaktion des Landkreises mit dem Namen "Heimatgefühle - Kurz mal vorbeigeschaut" gewann den mit 2500 Euro dotierten Preis in der Kategorie "Kommunale Beteiligung - Die Vielfalt digitaler Wege". 

"Wir sind froh, dass wir gleich zu Beginn der Corona-Krise diese Tablets anschaffen konnten. Sie werden in der Betreuung in den Heimen und Tagespflegen eingesetzt und erleichtern auch die Kontaktaufnahme mit den Angehörigen. Auf die Videos der Ehrenamtlichen in unserem Landkreis sind wir besonders stolz. Damit tragen wir das Heimatgefühl in die Einrichtungen", erklärte Veronika Enders. Die Zuständige von der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landratsamt nahm gemeinsam mit "BayernLab"-Leiter Roland Mai den Preis, der aufgrund der aktuellen Corona-Lage online "übergeben" wurde, entgegen. 

Einsamkeit und sozialer Isolation entgegenwirken

Konkret geht es bei "Heimatgefühle" darum, vielen Bewohnerinnen und Bewohnern von Pflegeheimen, die durch Corona von sozialer Isolation und Einsamkeit betroffen sind, mithilfe der Foto- und Videobeiträge auf dem Tablet eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Neben seniorengerechten wie unterhaltsamen Beiträgen und Fotos von Mitbürgern ist im April sogar eine exklusive, abendfüllende "Heimatshow" in der Bad Neustädter Stadthalle aufgezeichnet worden. Lokale Künstler wie beispielsweise Fredi Breunig sollen dem Projekt so noch mehr Aufmerksamkeit bescheren, hofft Veronika Enders.

Franz Müntefering (links oben, gelb umrahmt) gratulierte auch dem Landkreis Rhön-Grabfeld (Mitte) zum Goldenen Internetpreis 2021 Foto: Melanie Hofmann/Landkreis

Denn gerade jetzt in der erneut brisanten Corona-Situation zeige sich, dass es abgesehen von digitalen Angeboten derzeit kaum andere Wege gibt, in die Pflegeheime hineinzukommen. "Wir haben die Heime sozusagen dahin geschubst, Tablets einzusetzen und sich um die Betreuung zu kümmern", so Enders. Die Betreuungskräfte vor Ort fungieren somit als Multiplikatoren in den Einrichtungen und unterstützen die Senioren bei der Verwendung der Tablets. So steigert sich bei allen Beteiligten gleichzeitig die digitale Kompetenz.

Mitmachen geht auch in der Zukunft

Auch in der Zukunft soll das Projekt fortgeführt werden. Veranstaltungen, vor allem kultureller Art, können und sollen gefilmt und den Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden. Aber auch Bürgerinnen und Bürger selbst können Videos hochladen. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite des Landkreises.

Goldener Internetpreis

Die BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V.) und Deutschland sicher im Netz e.V. haben in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern sowie weiteren Vereinen und Firmen den Goldenen Internetpreis 2021 verliehen. Insgesamt wurden etwa 100 Beiträge für die verschiedenen Kategorien eingereicht und von einer Jury begutachtet. Der Preis zeichnet Menschen, Initiativen und Kommunen aus, die ältere Menschen beim sicheren Einstieg und Verwendung der Onlinewelt unterstützen.
Quelle: chü/Landratsamt