Kreuzberg

Vatertags-Ansturm auf dem Kreuzberg

Vatertag am Kreuzberg: Michael Büttner aus Mühlbach holt Kreuzberg-Bier für seine Freunde. Foto: Anand Anders

Blauer Himmel, Sonnenschein und erste Corona-Lockerungen. Da zog es am Vatertag viele in die Rhön. Trupps mit Bollerwagen waren - zumindest soweit am Donnerstagnachmittag bekannt war - nicht zu unterwegs, nichts desto trotz lockten das herrliche Frühlingswetter und der Feiertag tausende Besucher ins Land der offenen Fernen. Radfahrer, Motorradfahrer, Wanderer oder einfach nur Hungrige und Durstige mussten dabei allerdings Corona bedingenden Einschränkungen berücksichtigen, was in den meisten Fällen auch problemlos klappte.

Während die Gaststätten in der hessischen Rhön ihre Gäste schon einige Tagen länger wieder bewirten können, sind in der bayerischen Rhön die Biergärten - mit den entsprechenden Auflagen - seit Montag wieder geöffnet. Erwartungsgemäß war an den Hütten, aber gerade auch am Kreuzberg der Andrang groß. Dafür dass hier der Ansturm ordnungsgemäß bewältigt wurde, hatten die Klosterbetriebe umfangreiche Vorbereitungen getroffen.  Unter anderem waren Mitarbeiter einer Security-Firma vor Ort.