Bad Neustadt

RKI: Corona-Inzidenz in Rhön-Grabfeld erstmals über 600

Die Inzidenzwerte in Rhön-Grabfeld erreichen immer neue Rekordwerte. Als entscheidende Maßnahme, die Trend zu stoppen, gilt die Impfung.  Foto: Soeren Stache/DPA

Die vierte Corona-Welle in Rhön-Grabfeld rollt weiter und nimmt immer größere Ausmaße an. 117 Neuinfektionen wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) für Mittwoch aus dem Landkreis gemeldet. Das bedeutet schon wieder einen neuen Rekordwert bei der Sieben-Tage-Inzidenz. Die gibt das RKI für Mittwoch mit 637,7 an, nachdem sie am Vortag noch bei 594,9 gelegen hat . Das bedeutet, dass in den vergangenen sieben Tagen 507 neue Infektionen registriert wurden. Die am stärksten betroffene Altersgruppe ist dabei weiterhin die zwischen fünf und 14 Jahren. Hier liegt die Inzidenz aktuell bei 1137. 

Wie dramatisch die Entwicklung ist, machen einige Vergleiche deutlich. Vor einer Woche lag die Inzidenz im Landkreis noch bei 398. Im Vergleich zum 24. Oktober hat sich der Wert sogar mehr als versechsfacht. Vor genau einem Monat betrug er gerade 103,2. Vor einem Jahr, am 24. November 2020, lag die Inzidenz noch bei 153,2.

Einen neuen Rekord meldet das Landratsamt in seinem Corona-Update auch für die Zahl der aktuellen Corona-Fälle. Demnach galten am Mittwoch 850 Personen als mit Covid-19 infiziert. Das sind etwas mehr als ein Prozent der Rhön-Grabfelder Bevölkerung. Seit Beginn der Pandemie wurden bislang 5550 Infektionen im Landkreis festgestellt, was etwa sieben Prozent der Bevölkerung entspricht.

Etwas entspannt hat sich die Lage bei den freien Betten im Rhön-Klinikum Campus. Von den momentan 140 Intensivbetten (inklusive Wachstation), die am Bad Neustädter Klinikum personell betrieben werden können,  waren am Mittwoch 14 nicht belegt, am Dienstag waren es lediglich sieben. Allerdings ist die Zahl der Corona-Patienten, die sich in intensivmedizinischer Behandlung befanden, von 17 auf nun 26 angestiegen. Davon mussten 13 (am Vortag zwölf) invasiv beatmet werden.

Das Landratsamt weist noch einmal auf zwei Sonderaktionen für Impfungen ohne Termin hin. Begleitend zur langen Einkaufsnacht in Bad Neustadt wird das Impfzentrum am Freitag, 26. November, die Öffnungszeiten von 18.30 bis 20 Uhr verlängern. Am Sonntag, 28. November, ist ein mobiles Impfteam von 9 bis 13 Uhr im Rathaussaal in Ostheim im Einsatz.