Bad Neustadt

Rhön-Grabfelder Fitnesstage: Nun soll sich bewegt werden

Zwar fällt der Rhöner Kuppenritt - hier ein Archivfoto aus dem Jahr 2019 - in diesem "Corona-Jahr" aus. Gefahren werden kann und soll im Rahmen der Rhöner Fitnesstage aber trotzdem, jeder für sich und unter Einhaltung der derzeit gültigen Regeln. Gemeldet werden kann die Tour dan... Foto: Eckhard Heise

Am Freitag beim Sparkassen-Stadtlauf die Laufschuhe schnüren, dann tags darauf seine Bahnen im Triamare ziehen und sich zum Abschluss beim Rhöner Kuppenritt auf den Sattel schwingen. So kennen das viele Rhöner und auch Gäste von außerhalb beim wohl sportlichsten Wochenende des Jahres im Landkreis im Rahmen des IRhönman

Da bekanntlich im Corona-Jahr 2020 vieles anders ist und - wie viele andere Großveranstaltungen auch - der IRhönman in seiner gewohnten Form diesmal nicht stattfinden kann, sind von der Sparkasse kurzerhand die Rhön-Grabfelder Fitnesstage ins Leben gerufen worden.

Anmeldung auf der Internetseite

Aus dem IRhönman werden die Rhön-Grabfelder Fitnesstage. Foto: Sparkasse Bad Neustadt

Ab dem heutigen Freitag, 3. Juli, darf sich nun "offiziell" auf individuelle Art bewegt werden - im Rahmen der aktuell gültigen gesetzlichen Regelungen. Bis zum 19. Juli hat das Anmeldefenster auf der Internetseite der Fitnesstage, www.rg-fitnesstage.de, geöffnet. Dort kann sich dann jeder Sportler pro Disziplin - Laufen/Joggen, Radfahren und Schwimmen - jeweils einmal anmelden und seine sportliche Aktivität eintragen.

Unter allen Teilnehmern werden am Ende der Aktion NES-Gutscheine verlost. Bilder des Laufes oder der Fahrrad- und Schwimmtour können laut des Veranstalters in den sozialen Netzwerken gerne auch unter der Verwendung der Hashtags #rgfitnesstage, #gemeinsamdadurch und #mirhaltenzamm geteilt werden.

Auch persönlich spenden ist möglich

Wenn genug individuell "sporteln", sprich 1000 Teilnehmer ihre Aktivität melden, spendet die Sparkasse 5000 Euro. Diesmal soll das Geld nicht an Kindergärten, sondern an zehn Senioren- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis gehen. Erstmals ist auch eine persönliche Spende möglich (IBAN: DE22 7935 3090 0011 3176 74). Die gesamte Spendensumme soll dann in gleichen Teilen auf die Empfänger aufgeteilt werden.

Die zehn Spendenempfänger sind:

BRK Alten- und Pflegeheim und Stiftungs-Alten- und Pflegeheim Bad Neustadt "Vill'sche" (beide Bad Neustadt), Heimathof Simonshof Camillus-Haus, Wohnheim der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld (Hohenroth), Elisabetha-Spital-Stiftung Alten- und Pflegeheim und Juliusspital-Stiftung Alten-und Pflegeheim (beide Bad Königshofen), Franziska Streitel Altenheim, St.Niklas Seniorenheim und Seniorenwohnstätte der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld (alle Mellrichstadt) und Wohnheim der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld  (Unterweißenbrunn).
Quelle: Sparkasse Bad Neustadt