Rothausen

Musikanten-Delegation in Rheine

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, MdB, bei ihrer Rede in Rheine. Foto: Sören Pinsdorf

Wenn auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier selbst aus terminlichen Gründen nicht anwesend war und sich durch die  Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturstaatsministerin Professor Monika Grütters, MdB vertreten ließ, war der Empfang doch ein Highlight in der 100-jährigen Musiktradition von Rothausen. Wie Dittmar Jucht, Vorsitzender der Rothäuser Musikanten berichtet, waren zum Festakt deutschlandweit alle Kapellen und Chöre nach Rheine eingeladen, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiern konnten. Nachdem der Musikkapelle Rothausen im vergangenen Jahr die Pro-Musica Plakette in Erlangen vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler überreicht wurde (wir berichteten), war eine Delegation in Rheine  bei den Tagen der Chor- und Orchestermusik dabei.

Diese Tage sind eines der bedeutendsten Feste der Amateurmusik in Deutschland. Sie finden jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt. Dann gibt es dort vielfältige und hochkarätige Konzerte.  In diesem Jahr fand pandemiebedingt eine verkleinerte Version statt. Durch die ansässigen Musikvereine, regionalen Chöre sowie durch die unterschiedlichsten Instrumental- und Vokal Ensembles aus ganz Deutschland erklang von Freitag bis Sonntag in der ganzen Stadt Musik mit all ihren Stilrichtungen. Musikalisch gestaltet war der Festgottesdienst am Samstagvormittag und der Festakt am Sonntag, zu dem eigentlich der Bundespräsident stets persönlich erscheint.

Allerdings konnte Frank-Walter Steinmeier in diesem Jahr wegen einer mehrtägigen Auslandsreise nicht daran teilnehmen. Gemeinsam mit der Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Isabel Pfeiffer-Poensgen und dem Präsidenten des Bundesmusikverbandes Chor und Orchester Benjamin Strasser überbrachte Professor Monika Grütters die Glückwünsche des Bundespräsidenten  an die Kapellen und Chöre. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt vom Bonner Jazzchor mit seinen 50 Sängerinnen und Sängern sowie vom Jugendorchester Havixbeck, das seit vielen Jahren erste Plätze mit Auszeichnungen bei Landes- und Bundesmusikwettbewerben sowie bei europäischen Musikfestivals errungen hat.

Mit eindrucksvollen Erlebnissen von vielen musikalischen Höhepunkten fuhren die Rothäuser Musikanten wieder nach Hause. Nachdem es im vergangenen Jahr auch trotz der Pandemie gelungen war, das 100-jährige Bestehen in Rothausen mit vielen Ehrengästen und Blasmusik zu feiern, fanden mit dieser Veranstaltung die Jubiläumsfeierlichkeiten einen würdigen Abschluss, betont Vorsitzender Dittmar Jucht.

Von: Hanns Friedrich, für die Rothäuser Musikanten