Wargolshausen

Leserbrief: Wo kommt diese Zustimmungsquote her?

Die Fundamente der geplanten Windräder bei Wargolshausen? Foto: Eckhard Heise

Wie lautet ein Song von Reinhard Fendrich? "Zwickt's mi, I glaab I tram! Des derf net wohr sein, wo sammer daham?"

In der Wirtschaftsausschusssitzung  des Bayerischen Landtags am 18. Juni wurde von dem MdL Stümpfig, immerhin Sprecher der Grünen für Energie und Umweltschutz, aus gleichlautenden Briefen der Bürgermeister von Hollstadt, Saal und Wülfershausen an den Landtag zitiert, worin die Bürgermeister angeben, dass in jeder der betroffenen Gemeinden sowie deren Ortsteile drei Viertel der Bevölkerung (also in jeder Gemeinde 75 Prozent) für den Windparkbau sind. Die Bürgermeister fordern in ihren Briefen dazu auf, den Bau aus Glaubwürdigkeitsgründen nicht zu verhindern.

Mir stellt sich die Frage, was hat dieser Bau mit Glaubwürdigkeit zu tun, wir haben eine vom VGH München vorgegebene Rechtslage.

Ich kann jetzt nur als Ortsbewohner von Hollstadt sprechen. Wie kommt unser Bürgermeister auf die Zustimmungsquote von 75 Prozent? Mir ist nicht bekannt, dass er in diese Richtung eine Unterschriftenaktion oder ein Bürgerbegehren initiiert hätte, aus denen sich dieser Wert ableiten lässt. Was veranlasst den Bürgermeister von Hollstadt mit Fake News Politik zu machen?

In der gleichen Sitzung des Wirtschaftsausschusses vertrat MdL Stümpfig ferner die Auffassung, die Wiederwahl dieses Bürgermeisters im März 2020 mache doch deutlich, dass die Ortsbevölkerung diesen Windpark will. Auf Bayern übertragen ist diese Aussage gleichbedeutend mit: Markus Söder wurde zum Ministerpräsidenten von Bayern gewählt, sein Name ist folglich Programm und Gesetz gleichermaßen.

Wenn dem nach Auffassung des MdL Stümpfig so sein soll, wieso brauchen wir dann überhaupt noch Volksvertreter? Wir könnten sie dann als Kontrollorgan gleich abschaffen und würden dem Land/den Kommunen somit viel Geld sparen.

Mir geht es bei dieser Schlussfolgerung  des MdL wie Rudi Völlers Frage an Waldi Hartmann: Wie viel Weizenbier hast du denn da getrunken?

Michael Reinhart

97618 Wargolshausen