Bad Neustadt

Wie die Kreisverkehrswacht wertvolle Arbeit leistet

Georg Rochler (rechts) übergab die Führung der Kreisverkehrswacht an den neuen ersten Vorsitzenden Michael Beetz und an die neue zweite Vorsitzende Miriam Bittorf und gratulierte diesen im Rahmen der Jahreshauptversammlung. Foto: Andreas Sietz

Die Anschaffungen des Fahrradsimulators und eines „Ablenkungssimulator“ für Autofahrer haben sich bewährt, so der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Bad Neustadt, Georg Rochler. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Rückblick und Neuwahl nannte er diese kostspielige Investition, die dank des Fördervereins der Polizei getätigt werden, ein wichtiges Puzzlestück in der wertvollen Präventionsarbeit der Kreisverkehrswacht.

Unfallzahlen generell zurückgegangen

Die Unfallzahlen sind zurückgegangen und auch die Zahl der Todesopfer auf unseren Straßen ist rückläufig, so Rochler. Doch dieser Trend werde durch den Boom an E-Bike-Fahrern etwas ausgebremst. Die Motor unterstützten Fahrräder sind schwerer und haben einen längeren Bremsweg. Zudem erreiche man in kürzester Zeit höhere Geschwindigkeiten und der richtige Umgang für ein sicheres Fahren müsse gelernt sein.

„Moderator“ solcher Sicherheitsausbildungen ist Michael Beetz von der Kreisverkehrswacht. Dieser bemerkte, dass auch in diesem Jahr wieder Fahrübungen für E-Bike-Freunde in einem Sicherheitsraum auf dem Plan stehen. Eine solche Veranstaltung zu Beginn dieser „Radsaison“ bremse allerdings Corona aus. Angesetzte Termine werden aber über die Presse veröffentlicht.  Im Rahmen der Prävention wurden wieder in allen vierten Klassen im Kreis, zu der 180 Mitglieder in 15 Kommunen zählen, Ausbildungshefte ausgeteilt. Es waren über 800.

Sponsoren sorgen für Lehrmaterial

Die Kosten für das Lehrmaterial der jungen Verkehrsteilnehmer und Radprüflinge konnten über Sponsoren abgedeckt werden, ging aus dem Bericht von Schatzmeisterin Melanie Englert, der von Geschäftsführer Frank Englert vorgetragen wurde, hervor. Dieser fügte an, dass es in der Verkehrswacht ein eher ruhiges Jahr war und das Finanzergebnis ausgeglichen sei.  Dank engagierter Sponsoren konnten im vergangenen Jahr zudem 900 Kinderwarnwesten verteilt werden.

Die Kreisverkehrswacht Bad Neustadt bestückt die drei Schautafeln rund um Bad Neustadt sechsmal im Jahr mit neuen Motiven zur Verkehrssicherheit. Warum eine davon Opfer mutwilliger Zerstörung wurde, konnte nicht nur im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung nicht nach vollzogen werden. Foto: Andreas Sietz

Unmut und Unverständnis kam beim Thema „Schautafeln“ auf. Drei an der Zahl pflegt die Kreisverkehrswacht und bestückt diese sechsmal im Jahr mit neuen Motiven, die Verkehrsteilnehmer „wachrütteln“ zu einem Umdenken im Straßenverkehr animieren sollen. Die Tafel in Richtung A71 unterhalb der Straßenmeisterei wurde mutwillig beschädigt. Die Reparaturkosten belaufen sich auf über 1500 Euro.

Gelungene Präsentation bei Jopp und Rhein

Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig, betonte Georg Rochler. So erinnerte er an die Präsentation im Rahmen des Jopp-Firmenjubiläums, aus deren Lehrwerkstatt auch das beliebte E-Go-Kart stammt. Ein vorgestelltes Polizei-Kettcar mit Blaulicht sei zudem ein echter Renner gewesen. Jede Menge Spaß machte auch der Info-Stand der Kreisverkehrswacht mit Kinderanimation beim Brender Kuppenritt oder bei BMW-Rhein in Salz. Ob eine Verkerhssicherheitswoche an der Berufschule in Bad Neustadt stattfinden kann, liege am Verlauf von Corona, so der Vorsitzende.

In diesem Jahr müsse die Überarbeitung der Markierungen auf dem Platz der Jugendverkehrsschule in Wollbach und in Mellrichstadt angegangen werden. Mehrere tausend Euro müssen hierbei laut Kostenvoranschlag aufgebracht werden. Nachdem Kassenprüfer Hermann Holzinger die Entlastung der Vorstandschaftsriege erwirkt hatte, stand einer Neuwahl nichts mehr im Wege. Einstimmig wurde Michael Beetz zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt, neue zweite Vorsitzende ist Miriam Bittorf, Schatzmeisterin bleibt Melanie Englert und Frank Englert Geschäftsführer. Schriftführerin ist jetzt Carolin Härtl.