Bad Neustadt

Gartenstadt: Am Radweg scheiden sich die Geister

Die Pläne der Bad Neustädter Verwaltung zur Zukunft der Radtrasse entlang der Gartenstraße beurteilen die Gartenstädter unterschiedlich.
Er ist umstritten - der Radweg entlang der Gartenstraße. Das zeigte die Gartenstädter Bürgerversammlung. Das Bild zeigt auch den zuletzt neu geschaffenen Zebrastreifen.  Foto: Eckhard Heise
Gerade einmal gut zwei Dutzend Bürger fanden sich bei der Bürgerversammlung in der Gartenstadt ein. Doch die sorgten für eine lebhafte Diskussion, in der es in erster Linie um den Radweg entlang der Gartenstraße ging. Bürgermeister Bruno Altrichter stellte jedoch zunächst die verschiedenen Hochbauarbeiten etwa im Bereich um die Brend bei der Fußgängerbrücke und dem Bauvorhaben auf dem ehemaligen Pfeuffer-Areal vor. Dazu bemerkte er außerdem, dass auf dem Friedhof in der Gartenstadt weitere Urnengräber installiert werden. Plan: Radfahrer sollen auf Straße geleitet werden Nachdem das Stadtoberhaupt den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de
  • Das große Nachrichtenportal in der Rhön
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Warum kann ich nicht weiterlesen?