Bad Neustadt

Polizeibericht: Bettlertrio wird nach Betrug festgenommen

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich: 

Fahrzeugberührung im Gegenverkehr

Niederlauer Am Dienstag, gegen 9.50 Uhr, befuhr eine Toyota-Fahrerin die Kreisstraße von Bad Neustadt kommend in Richtung Niederlauer, als sie im Gegenverkehr ein entgegenkommendes Fahrzeug streifte. An dem Toyota entstand ein Schaden in Höhe von 150 Euro. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges fuhr ohne anzuhalten weiter.

Schaden am Fahrzeugheck - Verursacher macht sich aus dem Staub

Herschfeld Am Dienstag, von 9 Uhr bis 10.15 Uhr, parkte eine Frau ihren weißen Skoda-Fabia auf dem Schotterparkplatz in der Burgstraße, gegenüber der Zufahrt zum Salzburgweg. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen frischen Unfallschaden am Fahrzeugheck fest. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 300 Euro zu kümmern.

Bettlertrio wird nach Betrug festgenommen

Bad Neustadt Auf dem Marktplatz beobachtete am Dienstagnachmittag ein Polizeibeamter in Zivil drei Bettler. Als er sich den Personen gegenüber als Polizist zu erkennen gab, flüchteten diese über die Hohntorstraße in Richtung Falaiser Brücke. Alle drei Personen konnten jedoch gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Wie sich herausstellte, täuschten die Bettler vor, für eine Taubstummeneinrichtung zu sammeln, was nicht den Tatsachen entsprach. Personen, welche Spenden für diese Sammlung gegeben haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel.: (09771) 6060 in Verbindung zu setzen. Hervorzuheben war bei der Verfolgung ein Jugendlicher, welcher dem Beamten für die Verfolgung und Standortmeldungen an die Polizeidienststelle uneigennützig sein Handy zur Verfügung stellte.