Bad Neustadt

Antrag an Bad Neustädter Stadtrat: Brötchentaste für die Innenstadt

Eine "Brötchentaste" (Symbolbild) für die Bad Neustädter Innenstadt wünscht sich Bastian Steinbach. Der nach dem Drücken ausgespuckte Parkschein erlaubt 15-minütiges kostenloses Parken. Foto: Johannes Ungemach 

"Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Brötchentaste einzuführen." Diesen Vorschlag machte Bastian Steinbach (CSU) in der jüngsten Sitzung des Stadtrats. In Zeiten von Click & Collect biete es sich geradezu an, Autofahrern in der Bad Neustädter Innenstadt 15 Minuten kostenloses Parken zum Abholen von bestellten Waren oder Essen zu ermöglichen. Ein solches Angebot hätte einen Marketingeffekt und würde dem Einzelhandel und Gastronomen in der Corona-Pandemie nutzen, sagte Steinbach.

Bürgermeister Michael Werner sagte zu, dass die Verwaltung den Vorschlag prüfen würde. Christian Geis (Neuschter Liste) unterstützte Steinbachs Vorstoß und regte im gleichen Atemzug auch noch an, die Fußgängerzone komplett abzuschaffen.

Sonderzuschuss

Die lokale Geschäftswelt, vertreten durch den Verein Stadtmarketing NES, ist an die Stadt herangetreten und hat um einen Sonderzuschuss gebeten. Den Hintergrund erläuterte Stadtkämmerer Andreas Schlagmüller: Der Verein möchte aufgrund des verlängerten Lockdowns weitere Unterstützungsmaßnahmen zugunsten des lokalen Handels ergreifen und benötigt dafür Geld, das er nicht hat, weil er aufgrund der problematischen wirtschaftlichen Lage darauf verzichtet hat, Mitgliedsbeiträge für die Lockdown-Zeiten einzuziehen.

Da sich die Stadt Bad Neustadt ohnehin jedes Jahr an der Finanzierung des Stadtmarketing-Vereins beteiligt, wurde der erbetene Sonderzuschuss gewährt.