Bad Neustadt

20 neue Corona-Fälle lassen Rhön-Grabfeld an der 4000er Marke kratzen

Auch wenn sich die Corona-Lage in Rhön-Grabfeld (Symbolfoto) zuletzt stabil zeigte, tauchten wieder einige Neuinfektionen in der Statistik auf.  Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Nach 20 gemeldeten Corona-Neuinfektionen am Mittwoch näherte sich der Landkreis Rhön-Grabfeld allmählich der Marke von insgesamt 4000 Fällen seit Ausbruch der Pandemie. Insgesamt lag die Zahl zur Wochenmitte (Stand: 3.11 Uhr) laut Robert Koch-Institut bei 3993. Dass die Sieben-Tage-Inzidenz trotz der vielen neuen Fälle aber nur moderat gestiegen war - von 76,7 auf 79,2 - lag an der Tatsache, dass 18 "alte" Infektionen nicht mehr für den Berechnungszeitraum relevant waren.

Mittlerweile Genesene sorgten für Zahlen-Rückgang

Wie aus dem Status-Update des Landratsamtes hervorging, verringerte sich die Zahl der Landkreis-Bewohner, die aktuell als infiziert galten. Am Mittwoch waren es 126 (Vortag: 133). Davon befand sich nur noch eine Person wegen ihrer Erkrankung in stationärer Behandlung. 

Zu den bekannten Öffnungszeiten des Rhön-Grabfelder Impfzentrums sind die Mitarbeitenden dort unter Tel.: (09771) 635250 oder per E-Mail an mail@impfzentrum-rhoen-grabfeld.de erreichbar.