Bad Königshofen

Polizeibericht: Mit getuntem Fahrrad unterwegs

Symbolfoto. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich: 

Mit getuntem Fahrrad unterwegs

Bad Königshofen Während einer Streifenfahrt fiel den Beamten am Dienstagmittag ein 21-jähriger Mann auf, welcher mit seinem Fahrrad auffallend schnell unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann sein Rad derart "getunt" hatte, dass es unter die Bestimmungen eines Kleinkraftrades fällt und somit zulassungs- und versicherungspflichtig ist. Zudem wird für das Führen des "Rades" eine Fahrerlaubnis benötigt, welche der Mann nicht vorweisen konnte.

Da der Mann bei der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten aufwies, wurde zudem eine Blutentnahme veranlasst. Auf den "Tuner" kommen nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu. Das "Fahrrad" wurde sichergestellt.