Bad Königshofen

Polizeibericht: Makaberer Protest gegen Corona-Maßnahmen

Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Wildunfall zu spät gemeldet

Waltershausen Ein Pkw-Fahrer kollidierte am Donnerstagabend zwischen Waltershausen und Saal auf der Staatsstraße mit einem Reh. Das Tier wurde bei dem Zusammenprall getötet. Am Freitagvormittag wurde der Unfall der Polizei gemeldet. Da der 58-jährige Mann nicht seiner unverzüglichen Mitteilungspflicht nachgekommen ist, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Bayerische Jagdgesetz.

Pkw touchiert und weitergefahren

Bad Königshofen Am Freitag zeigte eine 41-Jährige eine Unfallflucht an. Sie parkte ihren Opel am Vormittag auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Hohen Markstein als eine Zeugin beobachtete, wie eine andere Dame mit ihrem Toyota beim Rangieren an dem Opel hängen blieb und im Anschluss einfach weiterfuhr. Die Zeugin notierte sich das Kennzeichen. Der Sachschaden beträgt etwa 1600 Euro.

Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

Kleinbardorf Am Samstagnachmittag wurden durch eine Streife in einer Schutzhütte in der Flur bei Kleinbardorf eine feiernde Gruppe Jugendlicher festgestellt. Beim Erblicken des Streifenwagens wollten sich einige der Personen entfernen, konnten jedoch zurückbeordert werden. Alle Personen stammten aus verschiedenen Haushalten. Die Feier wurde aufgelöst. Die Beteiligten müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Unbekannte äußerten Unmut über die Regierung

Bad Königshofen Unbekannte hatten in der Nacht zum Samstag im Klostergarten ein "Scheingrab" angelegt und auf einem Schriftstück ihren Unmut über die Regierung und die Corona-Maßnahmen mitgeteilt.

Mit dem Pkw über die Verkehrsinsel

Bad Königshofen Ein 18-Jähriger wollte am Sonntagabend von der B279 von Untereßfeld kommend nach rechts in die Bamberger Straße einbiegen. Aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit kam er von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrsschild. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1200 Euro. Am Fahrzeug des jungen Mannes brach durch den Unfall die Vorderachse, der PKW musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Bad Königshofen unter Tel.: 09761-9060 entgegen.


Artikel: https://www.rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/bad-koenigshofen/polizeibericht-makaberer-protest-gegen-corona-massnahmen;art24132,894984

© Rhön- und Saalepost 2017. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung