Bad Königshofen

Polizeibericht: Anrufe von angeblichen Polizisten und Bankangestellten

Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Anrufe von angeblichen Polizisten und Bankangestellten

Bad Königshofen Einen betrügerischen Anruf von einer angeblichen Bank-Praktikantin erhielt am Dienstagabend eine 72-jährige Rentnerin. Die Anruferin wollte mit der Frau die Kontodaten sowie die EC-Karten-Daten abgleichen. Weiterhin wurden sensible Daten abgefragt. Im Anschluss erfolgten weitere Anrufe durch Personen, die sich als angebliche Mitarbeiter der Kripo Hamburg sowie als Vorgesetzte der Praktikantin ausgaben. Die Rentnerin erkannte die Betrugsabsicht und informierte die Polizei. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Altöl auf Waldparkplatz entsorgt

Großbardorf Am Waldparkplatz wischen Großbardorf und Großwenkheim haben Unbekannte drei Behälter mit Altöl entsorgt. Die Umweltsünder hinterließen einen 10-Liter-Kanister sowie zwei 1-Liter-Gebinde. Wer hat dort verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Königshofen, Tel.: (09761) 9060.

Vorfahrt nicht beachtet und mit anderem Auto kollidiert

Bad Königshofen Aufgrund eines Vorfahrtfehlers ereignete sich Mittwochvormittag in der Raiffeisenstraße ein Verkehrsunfall. Die 32-jährige Fahrerin eines VW befuhr die Herrleinstraße und wollte in die Raiffeisenstraße einbiegen. Hierbei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte Audi-Fahrerin, welche die Raiffeisenstraße in Richtung Festungstraße befuhr, und kollidierte mit dieser. Der entstandene Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.


Artikel: https://www.rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/bad-koenigshofen/polizeibericht-anrufe-von-angeblichen-polizisten-und-bankangestellten;art24132,881899

© Rhön- und Saalepost 2017. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung