Bad Königshofen

Neues Gesundheitszentrum: MVZ wird am 11. Januar eröffnet

Das neue Bad Königshöfer Gesundheitszentrum aus der Vogelperspektive. Im nördlichen Gebäudeteil (links) befinden sich die Räume des MVZ Rhön-Grabfeld. Nebenan (rechts) wird sich das Mutter-Kind-Kurhaus erweitern, die neuen Räume sind mit einem Übergang mit dem Bestandsgebäude ver... Foto: Georg Leupold

Die Parkplätze und Grünflächen am neuen Gesundheitszentrum sind angelegt und auch am und im Bauwerk selbst sind die Bauarbeiten so weit abgeschlossen, dass bereits vor einigen Wochen mit dem Sanitätshaus Brünner der erste Dienstleister seine Türen öffnen konnte. In wenigen Tagen kommt mit dem Medizinischen Versorgungszentrum des Landkreises Rhön-Grabfeld (MVZ) nun ein weiterer Mieter in der Straße Am Kurpark 2 dazu.

600 Quadratmeter Nutzfläche

Einige Tage vor der offiziellen Eröffnung gab es corona-bedingt einen sehr kompakt gehaltenen Pressetermin, an dem neben MVZ-Geschäftsführer Dominik Rost der stellvertretende Bad Königshöfer Bürgermeister Peter Kuhn in Vertretung von Rathauschef Thomas Helbling teilnahm, der sich im Urlaub befindet. Landrat Thomas Habermann musste seine Teilnahme wegen anderer wichtiger Termine kurzfristig absagen. Rost wies zunächst auf die Vorzüge des Standorts unmittelbar neben der Frankentherme und mehreren Kur- und Pflegeeinrichtungen hin, bevor er einige interessante Zahlen nannte.

Das neue Röntgengerät im MVZ Rhön-Grabfeld: Für die Anschaffung und weitere Ausstattungen bewilligte der Kreisausschuss im Oktober vergangenen Jahres 600 000 Euro. Foto: Tonya Schulz

In den neuen Räumen stehen für die Versorgung von rund 33 000 Einwohnern mehr als 600 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung. Neben weiteren Räumen wird es acht Sprechzimmer geben, die von insgesamt fünf Ärzten genutzt werden. Summasummarum beläuft sich die Gesamtzahl des Personals im MVZ Bad Königshofen auf 22 Voll- und Teilzeitkräfte. Unter einem Dach befinden sich laut Rost nun die Fachabteilungen Chirurgie, Orthopädie/Unfallchirurgie sowie Innere Medizin/Gastroenterologie. Außerdem gibt es einen von der Berufsgenossenschaft zugelassenen Durchgangs-Arzt für Arbeits- oder Wegeunfälle. Der MVZ-Geschäftsführer betonte, dass die Fachbereiche Gynäkologie und Onkologie/Hämatologie in Bad Neustadt an den Standorten in der Hedwig-Fichtel-Straße sowie am Zentrum für Ambulante Medizin verbleiben.

600 000 Euro für die Ausstattung

Rost bedankte sich beim Landkreis und der Stadt Bad Königshofen dafür, dass mit dem neuen MVZ in Bad Königshofen ein weiteres Standbein für die medizinische Versorgung im Landkreis geschaffen werden konnte. Er wies zudem darauf hin, dass mit den vom Kreisausschuss im Oktober bewilligten 600 000 Euro für die Ausstattung des MVZ unter anderem eine neue Röntgenanlage und Endoskopiegeräte angeschafft werden konnten.

Freuen sich über die baldige Eröffnung des MVZ Rhön-Grabfeld: Bad Königshofens stellvertretender Bürgermeister Peter Kuhn (von links), Helmer Kraus, ärztlicher Leiter und Facharzt für Chirurgie, und MVZ-Geschäftsführer Dominik Rost. Foto: Alfred Kordwig

In seinem kurzen Statement äußerte sich auch Bad Königshofens stellvertretender Bürgermeister Peter Kuhn sehr zufrieden mit der Entscheidung für den neuen MVZ-Standort.  Auch dass sich durch den Gesundheitszentrum-Neubau das Mutter-Kind-Kurhaus des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes erweitern kann, bezeichnete Kuhn als positiv. „Vom neuen Gesundheitszentrum werden neben der Stadt Bad Königshofen auch die umliegenden Gemeinden sehr profitieren“, meinte der stellvertretende Bad Königshöfer Bürgermeister.

Das neue Bad Königshöfer Gesundheitszentrum

Mit dem Bezug der neuen Räume in Bad Königshofen wird das ehemalige MVZ der Kreisklinik zum MVZ Rhön-Grabfeld. Das medizinische Angebot richtet sich an die Einwohner aus dem gesamten Landkreis Rhön-Grabfeld von Mellrichstadt bis zur oberen Rhön sowie den angrenzenden Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge, Hildburghausen sowie Schmalkalden/Meiningen.
Das MVZ ist ab dem 11. Januar montags bis freitags geöffnet. Terminvereinbarungen sind dann unter der Telefonnummer 09761/395880 möglich. Neben den Räumen für das MVZ gibt es im Gesundheitszentrum bereits ein Sanitätshaus, geplant ist zudem die Eröffnung einer Zahnarztpraxis und die Erweiterung des benachbarten  Mutter-Kind-Kurhauses des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Auch eine Versicherung wird sich einmieten.
Quelle: ak