Bad Königshofen

Polizeibericht: Vorsicht bei Einkäufen im Internet

Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Geld gezahlt, Ware nicht erhalten

Saal an der Saale Ein 44-Jähriger bestellte Anfang Dezember eine Spielkonsole über ein Internetportal. Das Geld überwies er auf ein spanisches Konto. Mittlerweile hat sich herausgestellt, das es sich um einen Fakeshop handelt. Die Ware wurde nicht geliefert. Dem Mann entstand ein Schaden in Höhe von knapp 280 Euro.

Bad Königshofen Ein 79-Jähriger wollte bei einem spanischen Anbieter im Internet ein Motorrad kaufen. Nachdem er eine Anzahlung in Höhe von 2700 Euro überwiesen hatte, sollte laut Vereinbarung das Motorrad nach München zu seinem Sohn geliefert werden. Dies geschah jedoch bis heute nicht. Der Mann erstattete Anzeige.

Bad Königshofen Eine 28-Jährige bestellte über Facebook zwei Karten für ein Rockkonzert für insgesamt 56,30 Euro. Nachdem sie die Ware bezahlt hatte, stellte sich heraus, dass der Verkäufer sie getäuscht und eine falsche Identität angegeben hatte.

Auf stehenden Pkw aufgefahren

Großeibstadt Ein 50-Jähriger befuhr am Montagvormittag die B279 von Bad Königshofen kommend. Auf Höhe Großeibstadt wollte er nach links abbiegen, musste jedoch aufgrund des Gegenverkehrs abbremsen und warten. Eine hinter ihm fahrende 58-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf. An beiden Pkw entstanden Schäden von insgesamt 6000 Euro.

Kratzer am Fahrzeug

Bad Königshofen Ein 70-Jähriger meldete am Montag der Polizei, dass sein Pkw vermutlich auf dem E-Center Parkplatz durch Unbekannte verschrammt wurde. Nach seinem Einkauf zwischen 12.35 Uhr und 12.50 Uhr stellte er Kratzer am rechten Radlauf fest. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro. Personen, die hier etwas beobachtet haben, sollen sich mit der Polizeidienststelle in Bad Königshofen in Verbindung setzen.

Trunkenheitsfahrt unterbunden

Bad Königshofen Am Montagabend wurde ein 40-jähriger Fahrer eines Kleintransporters einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem die Beamten Alkoholgeruch feststellten gab der Mann an, kurz zuvor Bier konsumiert zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille. Vorsorglich wurde die Weiterfahrt untersagt.