Bad Königshofen

Bereitet der Schulunterricht aufs wirkliche Leben vor?

Alltags- und Lebensökonomie als Unterrichtsfach: Noch vor der Sommerpause will der Kultusminister eine konkrete Ausarbeitung vorlegen. Was sagen die Rhöner dazu?
Wofür gebe ich mein Geld aus, wie teile ich es richtig ein? Die Jugendlichen (von links) Nico Rink, Yule Bischof und Jonny Frank hätten nichts dagegen, wenn mehr Alltagswissen in die Lehrpläne einfließen würde. Foto: Regina Vossenkaul
"Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir" war ein gängiger Spruch in den vorangegangenen Generationen. In den letzten Jahren werden die Klagen immer lauter, dass Jugendliche und junge Erwachsene zwar Gleichungen mit zwei Unbekannten lösen können, aber ihnen die Alltagskompetenz völlig fehlt, wenn sie auf eigenen Beinen stehen müssen. Viele Themenbereiche könnten in das neue Unterrichtsfach "Alltagskompetenz und Lebensökonomie" einfließen, dessen Einführung Ministerpräsident Markus Söder für alle Schularten bis zur 10. Klasse angekündigt hat.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de
  • Das große Nachrichtenportal in der Rhön
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Warum kann ich nicht weiterlesen?