BAD NEUSTADT

Aus dem "Plonkl" wird "Unico"

Einzigartig, unico, soll die neue Bar werden, wie man auf der Zeichnung von Innenarchitekt Andreas Schmäuzer durchaus schon erahnen kann. Foto: Gerd-Ludwig Borst

Eine lange Leerstands-Leidenszeit geht in Kürze zu Ende. Die ehemalige Kultkneipe „Plonkl“, das Café Wiener gegenüber der neuen Fußgängerbrücke über die Brend, wird Mitte Januar zu neuem Leben erweckt.

Massimiliano Gelsomino heißt der charmante Italiener aus Napoli, der das Unico als Foodbar führen wird, unterstützt von Sandra und Francesco d?Agostini, den meisten bestens bekannt als Pächter des italienischen Restaurants am Bad Neustädter Marktplatz.

Massimiliano hat sieben Jahre in einer Eisdiele in Neapel gearbeitet, dann zwei Jahre auf Mallorca, bevor er dem Ruf seines Freundes Francesco in die unterfränkische Badestadt folgte. Aber hier wartete erst einmal ein Riesenberg harter Arbeit, denn die Räumlichkeiten inklusive der Technik mussten umfangreich renoviert werden. Ein bisschen verrückt und außergewöhnlich, so wollten es die neuen Betreiber gerne haben, einzigartig eben, unico.

Um die Fassade und das „Gesicht“ des Hauses kümmerte sich die Sparkasse als Eigner der Immobilie, den gesamten Innenbereich stemmte das italienische Team zusammen mit regionalen Handwerksbetrieben.

Das Unico soll eine moderne italienische Bar werden, absolut im Trend der Zeit. Auf der Karte stehen zarte Steaks, leckere Angusburger, frische Salatvariationen, rösche Bruschette, italienische Käse- und Salamisorten und allerfeinste Oliven aus Napoli. Ab April bis Ende September wird es zudem selbst gemachtes Gelati geben, das wie viele andere Snacks auch im Straßenverkauf angeboten wird.

Das Getränkeangebot reicht von verschiedenen Biersorten wie Jever, Paulaner und Augustiner über eine attraktive Vinothek bis zum berühmten Illy-Kaffee, der aus einer original Cimbali-Maschine in die Tassen läuft.

Und vielleicht, so stellt es sich zumindest das Betreibertrio vor, kann es dann im Frühjahr auch das erste „Festa del Ponte“, die Premiere eines Brückenfests geben, mit Livemusik, bester Stimmung und einer kunterbunten Gästeschar.

Willkommen in Bad Neustadt, benvenuti Unico!

Das Unico-Trio: (Von links) Francesco und Sandra d?Agostino mit Massimiliano Gelsomino. Foto: Franziska Hild