BAD NEUSTADT/HOHENROTH

Im Bayern-LAB viele neue Eindrücke gesammelt

Im Bayern-LAB viele neue Eindrücke gesammelt
(sl) Dass die Digitalisierung jeden betrifft und in den alltäglichsten Situationen erlebbar ist, wurde den Betreuten der Metallgruppe der Werkstatt für behinderte Menschen aus Hohenroth deutlich. Im Rahmen der arbeitsbegleitenden Maßnahmen wurde das Bayern-LAB besichtigt. Im Vord... Foto: Sophia Leber
Dass die Digitalisierung jeden betrifft und in den alltäglichsten Situationen erlebbar ist, wurde den Betreuten der Metallgruppe der Werkstatt für behinderte Menschen aus Hohenroth deutlich. Im Rahmen der arbeitsbegleitenden Maßnahmen wurde das Bayern-LAB besichtigt. Im Vordergrund stand das Ausprobieren, alle Geräte sollten getestet werden. Besonders großes Interesse zeigte die Gruppe bei einem multifunktionalen Fernseher, da man diesen wie ein überdimensionales Tablet mit einem Stift bedienen kann und so auf einer ganz anderen Ebene Konferenzen abhalten kann. Auch eine Virtual-Reality-Brille konnte getestet werden. Doch auch ein 3D-Drucker sorgte für großes Staunen. Außerdem wurden einige Schnittstellen mit der alltäglichen Arbeit in der Werkstatt gefunden und mit Begeisterung verglichen. Einige der Betreuten besitzen ein Smartphone und waren von einem Gerät besonders beeindruckt: Es gibt bereits ein Smartphone, welches mit festen Tasten versehen ist, so also die Bedienung für Menschen mit Einschränkungen deutlich erleichtert. Ebenfalls ist auf der Rückseite des Gerätes ein Notfallknopf integriert, welcher bei Betätigung eine vorher eingestellte Nummer anruft.