MARIA BILDHAUSEN

Unterstützung für den neuen Verein

Einen Termin bei einer amtierenden Ministerin zu bekommen, ist an sich schon nicht so einfach. So ist es schon sehr ungewöhnlich im straffen Zeitplan der Politiker, dass sich eine Ministerin auf eigenen Wunsch 1,5 Stunden Zeit nimmt. So passiert in Maria Bildhausen.
Staatsministerin Michaela Kaniber im Kreise zahlreicher HeimatUnternehmer beim Besuch in Maria Bildhausen. Foto: Foto: Markus Büttner
Einen Termin bei einer amtierenden Ministerin zu bekommen, ist an sich schon nicht so einfach. So ist es schon sehr ungewöhnlich im straffen Zeitplan der Politiker, dass sich eine Ministerin auf eigenen Wunsch 1,5 Stunden Zeit nimmt. So passiert in Maria Bildhausen. Dort besuchte die Ministerin für ländliche Entwicklung Michaela Kaniber die Initiative HeimatUnternehmen Bayerische Rhön und sicherte ihre Unterstützung an den frisch gegründeten Verein, dessen Projekte und vor allem der Menschen zu. Denn der Verein macht genau das, was sie für so wichtig hält – die engagierten HeimatUnternehmer zu finden ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de
  • Das große Nachrichtenportal in der Rhön
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Warum kann ich nicht weiterlesen?