BISCHOFSHEIM

BraveheartBattle findet nicht statt

Trotz der Faschingstage wurde intensivst verhandelt. Aber das Insolvenzrecht ist offensichtlich so kompliziert und zeitraubend, dass den Beteiligten die Zeit davongelaufen ist. So informierte Bischofsheims Bürgermeister Georg Seiffert am Faschingsdienstag, dass der mögliche Veranstalter des BraveheartBattle am 10. März, den Extremlauf am Fuß des Kreuzbergs heuer nicht ausrichten wird. Das wurde in einer Stellungnahme von den neuen Inhabern der Markenrechte, Christoph Zitzmann und Jörg Lindemann, auch bestätigt. Beide sind nach Recherchen Nürnberger Sportler und in der Autobranche tätig.
Aufgegeben: Da sich die Verhandlungen zwischen Insolvenzverwalter und den Investoren zu lange hinzogen, ist die Vorbereitungszeit zu knapp geworden. Der BraveheartBattle am 10. März in Bischofsheim findet daher nicht statt.

Digital-Abo monatlich kündbar

RSP Digital-Abo
  • Unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de
  • monatlich kündbar
  • ePaper-Archiv bis 2012 online verfügbar
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 5,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 21,99 EUR

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgabe des aktuellen Tages.
einmalig 1,79 EUR

Monatspass

  • 31 Tage unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgaben
einmalig 21,99 EUR