MELLRICHSTADT/WEISBACH

Patenschaft für „Hanno“ ließ nicht lange auf sich warten

Patenschaft für „Hanno“ ließ nicht lange auf sich warten
In unserer Ausgabe vom Mittwoch, 30. August, berichteten wir über den Bio-Betrieb von Claudia und Horst Hartmann (rechts) in Weisbach und deren Neuzugang, den reinrassigen, hornlosen Gelbviehbullen „Hanno“, für den bei dieser Gelegenheit gleich ein Pate gesucht wurde. Spontan und... Foto: Biohotel Sturm
In unserer Ausgabe vom Mittwoch, 30. August, berichteten wir über den Bio-Betrieb von Claudia und Horst Hartmann (rechts) in Weisbach und deren Neuzugang, den reinrassigen, hornlosen Gelbviehbullen „Hanno“, für den bei dieser Gelegenheit gleich ein Pate gesucht wurde. Spontan und ohne langes Zögern besuchten daraufhin Christa und Matthias Schulze Dieckhoff (links) vom Biohotel Sturm aus Mellrichstadt den Naturland-Hof der Hartmanns und überraschten die Ökobauern mit ihrer Bereitschaft, als Paten einzutreten. Nach einem kurzen Austausch mit Rundgang durch den neuen Rinderstall ging es auf die Weide zum „Patenkind“. Natürlich wollten sich Schulze Dieckhoffs ein Bild von ihrem Zögling machen. Augenzwinkernd stellte Claudia Hartmann auch gleich klar, dass der „Doudd“ (fränkisch für Pate) zu Ostern und Weihnachten natürlich ein Geschenk vorbei zu bringen habe. Ganz nebenbei wurde auch noch vereinbart, die kurzen Bezugswege für Bio-Rindfleisch aus der Rhön zu nutzen – das erste Rindfleisch der Hartmanns wird schon am Wochenende die Küche des Biohotels erreichen. Glücklich verabschiedeten sich beide Familien und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.