UNSLEBEN

Gärtnerei Förster spendet für Dario

Gärtnerei Förster spendet für Dario
Lea und Mira Förster (von rechts) waren beim letztjährigen Adventsmarkt der Gärtnerei ihrer Eltern richtig fleißig. Für ... Foto: Stefan Kritzer
Lea und Mira Förster (von rechts) waren beim letztjährigen Adventsmarkt der Gärtnerei ihrer Eltern richtig fleißig. Für Hunderte verkaufter Waffeln haben sie den Teig vorbereitet und waren auch beim Verkaufen gemeinsam mit Freunden einsame Spitze. Für einen guten Zweck zusammengekommen sind insgesamt 800 Euro, die von der Familie Christian und Christiane Förster (von links) für den sechsjährigen Dario Hardt aus Würzburg gespendet wurden. Dario (3. von rechts) leidet an der seltenen Stoffwechselerkrankung Morbus Sandhoff. Aus diesem Grund haben seine Eltern Birgit Hardt und Folker Quack (Mitte) einen Selbsthilfeverein gegründet, dem die Spende der Gärtnerei Förster nun zukommt. Die Krankheit ist so selten, dass Morbus Sandhoff sowie Tay-Sachs meistens gar nicht erkannt und somit auch nicht richtig therapiert werden. In Deutschland ist die Erkrankung, die im Kindesalter genauso ausbrechen kann wie im Erwachsenenalter, nur bei knapp 70 Patienten bekannt.