BISCHOFSHEIM

Wegfurter Wehr macht das Rennen

Mit 73 Mannschaften war die diesjährige Stadtmannschaftsmeisterschaft der königlich privilegierten Schützengesellschaft Bischofsheim ein toller Erfolg. Schützenmeister Georg Seiffert sprach von einer Steigerung von zehn Mannschaften. „Wir haben die 70er Grenze geknackt.“
Bürgermeister Udo Baumann (links), Schützenmeister Georg Seiffert (rechts) und Ehrenschützenmeister Edgar Korb (2. von r... Foto: Marion Eckert

Ein volles Haus herrschte anlässlich der Siegerehrung, zu der auch Bürgermeister Udo Baumann und Ehrenschützenmeister Edgar Korb ins Schützenhaus gekommen waren. Beide freuten sich mit dem amtierenden Schützenmeister über die ungebrochene Beliebtheit dieser Veranstaltung, die heuer zum 45. Mal ausgerichtet wurde.

Die Stadtmannschaftsmeisterschaft im Luftgewehrschießen sei die einzige Veranstaltung im Stadtgebiet, bei der alle Stadtteile zusammen kommen, zeigte Seiffert auf. „Sie Veranstaltung führt die Ortsteile und Vereine zusammen.“ Mit 290 Teilnehmern bedeute solch eine Veranstaltung auch einen Kraftakt für die Helfermannschaft. Ein großes Dankeschön sprach Seiffert den vielen ehrenamtlichen Helfern aus den Reihen der Schützengesellschaft aus.

Bürgermeister Udo Baumann dankte der Schützengesellschaft für die jährliche Ausrichtung dieser städtischen Veranstaltung. Er sprach von einem „tollen Rekord“, an dem alle Stadtteile beteiligt seien.

Unter den 290 Schützen waren 44 Jugendliche und 20 Schüler. Die Meistbeteiligung stellte der RWV Haselbach mit 13 Mannschaften, gefolgt von den Schmidt-Werken mit neun Mannschaften und dem WSV Oberweißenbrunn mit sieben Mannschaften.

Die Tageswertung gewann am 18. November Andreas Laing mit einem 33er Teiler, am 19. November Ulla Kleinhenz mit einem 47er Teiler und Ronny Ziegler am 20. November mit einem 5er Teiler. Bei den Schülern wurde die Wertung über alle drei Tage genommen, es gewann Jenny Heid mit einem 64er Teiler.

Die Verlosung unter den anwesenden Schützenmannschaften gilt immer als heimlicher Höhepunkt der Stadtmannschaftsmeisterschaft. Den Kasten Bier gewann der RWV Haselbach, den Schinken die Schützen des Gasthauses Roth und den Schwartemagen der WSC Bischofsheim.

Den Titel des Stadtmannschaftsmeisters konnte der WSV Oberweißenbrunn in diesem Jahr nicht verteidigen. Siegreich war die Mannschaft I der Feuerwehr Wegfurt mit 307 Ringen und den Schützen Walter Gensler (89 Ringe), Karl-Heinz Weikard (74), Thomas Rockenzahn (66) und Heribert Wappes (78). Die Mannschaft des WSV Oberweißenbrunn wurde Vizemeister mit 290 Ringen und den Schützen Bernhard Kleinhenz (81), Michael Schrenk (65), Ewald Simon (62) und Thomas Schrenk (82). Dritter wurde die Mannschaft des RWV Haselbach mit 289 Ringen und den Schützen Siegfried Neumann (59), Tobias Heil (78), Burkard Rothaug (73) und Andreas Leiber (79). In der Einzelwertung siegte Walter Gensler (89) vor Hagen Kranz (Röku Bischofsheim, 84) und Thomas Schrenk (82).

In der Damenklasse siegte die Mannschaft des WSC Damen I mit 244 Ringen und den Schützinnen Rita Korb (67), Veronika Enders (67), Andrea Bauer (60) und Katja Lamatsch (50). Platz 2 belegen die Damen I des RWV Haselbach mit 221 Ringen und den Schützinnen Karin Richter (47), Gudrun Enders (62), Daniela Strauß (51) und Elvira Reder (61). Dritte wurden die Damen I des WSV Oberweißenbrunn mit 219 Ringen und den Schützinnen Ulrike Gundelach (59), Conny Schrenk (33), Ulla Kleinhenz (66) und Heidi Kehm (61). Die Einzelwertung gewann Manuela Roth (Gasthaus Roth DoTu3) mit 71 Ringen vor Veronika Enders und Rita Korb.

Bei den Jugendlichen gewann die Mannschaft I der Schmitt-Werke mit 242 Ringen und den Schützen Dustin Laudenbach (60), Sophia Lemke (61), Johannes Voll (51) und Fabian Schubert (70) vor der Mannschaft III des RWV Haselbach, die 211 Ringe erzielten, mit den Schützen Maximilian Richter (58), Florian Strauß (74), Justin Enders (37) und Lukas Leiber (42). Dritte wurde die Mannschaft I des RWV Haselbach mit 205 Ringen und den Schützen Jule Weisenseel (35), Amanda Neumann (61), Lea Büttner (48) und Sofia Löflund (61). Die Einzelwertung gewann Melina Roth (Gasthaus Roth DoTu3) mit 77 Ringen vor Florian Strauß (74) und Fabian Schubert (70).

Die Schülerwertung gewann die Schützenjugend mit 349 Ringen und den Schützen Amelie Löhrlein (90), Noah Schrenk (79), Lars Gosch (89) und Anton Seiffert (91). Auf Platz zwei kam die Mannschaft des RWV Haselbach mit 289 Ringen und den Schützen Luis Rahm (70), Antonia Strauß (95), Andreas Löflund (72) und Leonard Löflund (52). Dritte wurden die Skihasen des WSC Bischofsheim mit 281 Ringen und den Schützen Tabea Handwerker (60), Franziska Kleinhenz (80), Ina Schmitt (76) und Jenny Heid (65). Die Einzelwertung gewann Antonia Strauß vor Anton Seiffert und Amelie Löhrlein.