BAD KÖNIGSHOFEN/GLEISMUTHAUSEN

Eine Quelle vieler guter Gedanken

Die Gedanken einiger Wallfahrer gingen am Freitagmorgen auf ihrem Weg nach Vierzehnheiligen zurück in das Jahr 1990, als man erstmals wieder den historischen Wallfahrtsweg über damaliges DDR-Gebiet gehen durfte. Kam man damals bei Zimmerau/Rieth ungehindert nach Thüringen, so war das Tor zwischen Poppenhausen und Gleismuthausen noch verschlossen. „Wir haben es halt mit unseren Spazierstöcken heraus geklopft (...). Einfach die Eisenbolzen heraus geschoben und dann konnten wird durch den Spalt weiter“, so die Wallfahrer. Ein Augenblick, an den sich auch Wallfahrtspfarrer Josef Treutlein erinnert. Er hatte damals den Satz geprägt: „Christus hat noch viel größere Schranken überwunden.“
Sonntagmorgen kurz vor 4.30 Uhr: In Bad Königshofen machten sich an die 400 Männer aus den Landkreisen Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen, Hassberge sowie aus Thüringen auf den Weg nach Vierzehnheiligen.

Digital-Abo monatlich kündbar

RSP Digital-Abo
  • Unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de
  • monatlich kündbar
  • ePaper-Archiv bis 2012 online verfügbar
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 3,40 EUR
Für Neukunden:
mtl. 20,00 EUR

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgabe des aktuellen Tages.
einmalig 1,70 EUR

Monatspass

  • 31 Tage unbegrenzter Zugriff auf rhoenundsaalepost.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgaben
einmalig 21,90 EUR