BAD KÖNIGSHOFEN

Fest rund um die gesunde Knolle

(rv) Der Kartoffel, einem der wichtigsten Grundnahrungsmittel, widmet die Werbegemeinschaft Bad Königshofen seit mehreren Jahren ein eigenes Fest, passend zum Erntedank. Verbunden mit einem Flohmarkt war das Event rund um die gesunde Knolle sehr gut besucht bei schönstem Herbstwetter. Gut gelaunte Menschen trafen sich auf dem Marktplatz, genossen Kartoffelsuppe, Reibekuchen und andere kulinarische Angebote und lauschten der Gruppe „Seven“, die das Stimmungsbarometer am Nachmittag noch einmal steigen ließ.
Kartoffelfest der Werbegemeinschaft: Gesunde „Erdäpfel“ aus Bioanbau wurden angeboten. Foto: Vossenkaul

Kalt war es am Samstagmorgen, aber die Flohmarktleute nehmen das in Kauf. Bevor der Marktplatzbetrieb begann, waren schon die ersten Schnäppchenjäger auf dem Hafenmarkt, im und vor dem Rathaus unterwegs. Bis in die Nachmittagsstunden blieben die Anbieter vor Ort, verkauften Gebrauchtes, Raritäten und Kinderspielzeug und so mancher Sammler wurde fündig.

Die Bio-Kartoffelanbaubetriebe Reder und Wacker boten unterschiedliche Kartoffelsorten an, es gab außerdem Äpfel, Honig, Kürbisse, hausgemachte Wurst und viele Gemüsesorten. So ist das Kartoffelfest auch zu einem Forum für Selbstvermarkter geworden. Den Getränkeausschank hatten Mitglieder der Werbegemeinschaft übernommen und servierten unter anderem frisch gezapftes Oktoberfestbier.

Dirndl und Lederhosen sah man jedoch kaum, obwohl jedem, der damit bekleidet war, ein Glas Sekt oder ein Schnaps versprochen wurde. Einige Besucher wollten sich diese Regel für das nächste Jahr merken.