Unbekannt

Weiße Kreuze auf dem Militärischen Ehrenfriedhof in der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe in Gardelegen. 1.016 KZ-Häftlinge kamen kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs in einer angezündeten Feldscheune ums Leben. Eine Dauerausstellung zeigt die Geschichte des NS-Verbrechens und die historischen Zusammenhänge. Für Besucher ist die Ausstellung ab 17.9. zugänglich. - Foto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

648 von 1000