Nach dem Putsch

Buddhistische Nonnen laufen durch Yangon in Myanmar, um Geld und Reis zu sammeln. Das Militär hatte am Montag in dem Land geputscht und dies damit gerechtfertigt, dass Wahlbetrugsvorwürfe nicht untersucht worden seien. - Foto: Thein Zaw/AP/dpa

966 von 1000